Zurück zur Übersicht

Christian Wachter

Obergrenze (Fuga)

Format: 25 × 17,2 cm
ISBN: 978-3-902993-34-2
Preis: 25.00 €

Fotohof edition, Bd./vol. 234


 
Im Zuge der sogenannten Flüchtlingskrise seit Sommer 2015 wurde in der österreichischen innenpolitischen Diskussion der Begriff der Obergrenze theoretisch und im weiteren auch faktisch eingeführt. „Im Streit um das Recht auf Asyl und existenzielle Grundsicherung (...). Wäre es denn nicht besser, ihn wieder auf Spitzeneinkommen und Vermögen zu beziehen?“ fragt Christian Wachter in seinem neuen Künstlerbuch, in dem sich Fotos christlicher mitteleuropäischer Kirchen mit Bildern von Vogelschwärmen am algerischen Himmel in loser Folge abwechseln. Wachter spannt ein assoziatives Netz von formalen und inhaltlichen Bedeutungsebenen auf – er bezieht sich einerseits auf die kontrapunktische Musikform der Fuge, lat. Fuga – Flucht, Weglaufen – wie auch auf verbreitete Ängste bezüglich konfessioneller und kultureller Differenzen.
 
Christian Wachter, *1949 in Oberwart, Österreich. Lebt und arbeitet in Wien, Österreich.
 
 
 
Christian Wachter
Obergrenze (Fuga)
Grafische Gestaltung: Christian Wachter
2016, Hardcover
25 × 17,2 cm, 103 Seiten 
70 Farbabbildungen
edition: 500
ISBN 978-3-902993-34-2
€ 25

Beispielseiten



 
Zurück zur Übersicht