Zurück zur Übersicht

Gerti Deutsch

Die Fotografin Gerti Deutsch.

Arbeiten 1935 - 1965.

Sprache: Deutsch
Format: 25 cm x 22 cm
ISBN: 978-3-902675-54-5
Preis: 29.00 €



iPAD version available
Link zum App-Store

Buch bestellen auf: eBay

Wenn Sie den Namen Gerti Deutsch nicht kennen, sind sie offenbar zu jung, um Picture Post gelesen zu haben. Ihr Name stand dort in den 1930er und 1940er Jahren regelmäßig unter den interessantesten Fotoreportagen. (Wolf Suschitzky, 2010)

Der Bildband gibt erstmals einen Einblick in das fotografische Gesamtwerk von Gerti Deutsch. Es reicht von kunstfotografischen Portraits aus den 30er Jahren in Wien, die sie vermutlich im Zuge ihres Studiums an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt gemacht hat, über ihre produktivste Zeit als Fotojournalistin bis hin zu bewegenden Bildern aus dem Wien der Nachkriegszeit und Entwürfen zu nie verwirklichten Buchprojekten in den 60er Jahren.
Gerti Deutsch, in ein gutbürgerliches jüdisches Elternhaus in Wien geboren, arbeitete ab 1938 im Londoner Exil als eine der wenigen Frauen für die damals führende Bildillustrierte Picture Post, für die sie unmittelbar nach dem Krieg auch Reportagen in ihrer ehemaligen Heimatstadt Wien fotografierte. Ende der 60er Jahre kehrte sie nach einem Aufenthalt in Italien für längere Zeit wieder nach Österreich zurück.
Die Texte stammen von Wolf Suschitzky, dem ebenfalls nach London emigrierten Fotografen und Kameramann, von ihrer Tochter Amanda Hopkinson, selbst eine profilierte Fotohistorikerin; von der Literaturwissenschaftlerin und Kulturtheoretikerin Sabine Coelsch-Foisner und dem Fototheoretiker Kurt Kaindl.

Gerti Deutsch, *1908 in Wien, † 1979 in Leamington Spa, UK. Lebte und arbeitete in Österreich und England. 

Gerti Deutsch

Die Fotografin Gerti Deutsch. Arbeiten 1935 - 1965.

Texte von Wolf Suschitzky, Amanda Hopkinson, Sabine Coelsch-Foisner, Kurt Kaindl

Hg. Kurt Kaindl

2011, Softcover

25 x 22 cm, 128 Seiten 

130 SW-Abbildungen

edition: 800

€ 29

ISBN 978-3-902675-54-5 (deutsch)

 

 

 

 

Beispielseiten



 
Zurück zur Übersicht