Zurück zur Übersicht

Schwarz Heinrich - Techniken des Sehens

Vor und nach der Fotografie - Ausgewählte Schriften 1929-1966

Autoren: Monika Faber, Heinrich Schwarz, Anselm Wagner
Sprache: Deutsch
Format: 24,4 x 16,7 cm
ISBN: 978-3-901756-70-2
Preis: 25.00 €

Fotohof edition 2006, Vol. 70


Buch bestellen

hg. v. Anselm Wagner, 280 Seiten, 236 SW-Abbildungen, Softcover, edition: 1000

Der bedeutende österreichisch-amerikanische Kunsthistoriker Heinrich Schwarz (1894–1974) war von 1923 bis zu seiner Vertreibung durch die Nazis wesentlich am Aufbau der Galerie des 19. Jahrhunderts und der Modernen Galerie im Belvedere beteiligt. Neben seinen zahlreichen Arbeiten zur Malerei und Grafik des 18. und 19. Jahrhunderts galt sein besonderes Interesse dem Wechselverhältnis von Kunst und Fotografie. Als erster Vertreter seines Faches publizierte er 1931 eine Monografie über einen Fotografen – den Schotten David Octavius Hill. Seine epochalen Forschungen zur Vor- und Frühgeschichte der Fotografie, welche auch die Verwendung der Camera obscura und des Spiegels in den Ateliers der Künstler umfassen, werden nun erstmals in einer historisch-kritischen, kommentierten Ausgabe in deutscher Sprache vorgelegt.

Anselm Wagner, geboren 1965 in Salzburg, Univ.-Prof. am Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften der TU Graz.

Beispielseiten



 
Zurück zur Übersicht