Zurück zur Übersicht

JUBILEE 30 Years ESHPh.

Congress of Photography in Vienna
44 Essays und Texte

Sprache: Englisch
Format: 17 cm x 24 cm
ISBN: 978-3-902675-04-0
Preis: 33.00 €

Fotohof edition 2008, Vol. 104


NOMINIERT: Deutscher Fotobuchpreis 2010

Buch bestellen

hg. v. Anna Auer und Uwe Schoegl, 528 Seiten, ca. 200 Farb- und SW-Abbildungen, Softcover, Covergestaltung mit einer Fotografie von Johannes Stoll

Die Europäische Gesellschaft für die Geschichte der Photographie (ESHPh) feierte ihr 30jähriges Bestehen und veranstaltete von 6. bis 8. November 2008 einen international hochkarätig besetzten Fotografie Kongress in Wien. Die ESHPh-Jubiläumsveranstaltung wurde von dieser Festschrift begleitet und fand als Theorieschwerpunkt im Rahmen des „Europäischen Monats der Fotografie Wien 2008“ statt.

Der Wiener Fotografie Kongress „30 Jahre Europäische Gesellschaft für die Geschichte der Photographie“ wurde einer kritischen Betrachtung des fotografischen Bildverständnisses aus aktueller, transdisziplinärer Perspektive gewidmet. Im Kontext der visuellen Bilderflut unserer globalisierten Gesellschaft wurden Begriffe und Wirkungen fotografischer Bilder analysiert und mögliche Erklärungsmodelle diskutiert. Geladen wurden renommierte FotohistorikerInnen und MedientheoretikerInnen aus Europa und Übersee, die ein breites Themenspektrum von der historischen Fotografie des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwartsfotografie behandeln.

Die Europäische Gesellschaft für die Geschichte der Photographie (ESHPh) wurde 1977 in Antwerpen (Belgien) gegründet und hat seit 2002 ihren Sitz in Wien. Ziel der Gesellschaft ist es, die historischen Entwicklungen der Fotografie von ihren Anfängen bis heute zu erforschen und in einem europäischen Kontext zu integrieren. Die ESHPh ist um einen internationalen Informationsaustausch bemüht und zählt namhafte FotografInnen, HistorikerInnen, KunsthistorikerInnen, PhilosophInnen, SoziologInnen, EthnologInnen, Pädagogen, Privatsammler sowie zahlreiche bedeutende Institutionen aus Europa und Übersee zu ihren Mitgliedern.

Mit Beiträgen u. a. von:

Anna Auer, Vladimir Birgus, Xavier Canonne, Alistair Crawford, Michael Gray, Rosina Herrera, Katherine Hoffman, Anton Holzer, André Jammes, Steven Franklin Joseph, Rolf H. Krauss, Carmen Pérez González, Mark B. Pohlad, Michael Ponstingl, Laurent Roosens, Tim Otto Roth, Rolf Sachsse, Christoph Schaden, Uwe Schoegl, Monika Schwärzler, Giuliana Scimé, Andreas Spiegl, Johan Swinnen, Emöke Tomsics, Liz Wells, Matthew Witkovsky, Derek Wood, Italo Zannier, Margit Zuckriegl.


Beispielseiten



 
Zurück zur Übersicht