Inge Morath

Geboren: 1923
Gestorben: 2002
Nationalität: Austria
Lebt in: Connecticut

Inge Morath wurde in Graz geboren und lebte mit ihrem Mann, dem amerikanischen Dramatiker Arthur Miller, zuletzt in Connecticut, USA.
Nach ersten Arbeiten als Textjournalistin in Wien ging sie 1949 mit dem Fotografen Ernst Haas nach Paris, um mit der Fotoagentur Magnum zusammenzuarbeiten.
Etwas später begann sie ihre eigene fotografische Karriere.
Ihre Fotos wurden in Einzelausstellungen bedeutender Museen gewürdigt.
1991 wurde ihr der erstmals vergebene "Österreichische Staatspreis für Fotografie" verliehen.
Sie starb am 30. Jänner in New York.

Inge Morath was born in Graz, Austria in 1923, and was last living in Connecticut, USA, with her husband, American dramatist, Arthur Miller.
Having initially worked as a journalist in Vienna, she went to Paris with photographer Ernst Haas in 1949 in order to work with the Magnum Photo Agency.
Shortly after that, she started her own career as a photographer.
In 1991, she was the first photographer to be presented the "Austrian State Award for Photography".
Inge Morath died in New York on January 30, 2002.

© New York, 2002.

  • Ausstellungen
  • Bücher
  • Bilder
  • Bibliothek

Ausstellungen in der Galerie Fotohof

- For her 75th Birthday (1998)
- New York (2002)
- DURCH ÖSTERREICH (2005)
- SAMMLERFREUDE / ARTOTHEK (2009)
- Inge Morath (1982)
- Salzburg - An Artist´s View (1991)
Ursprung
von 20.11.2014 bis 17.01.2015
Otmar Thormann
Österreichische Fotografie
von 18.09.2014 bis 08.11.2014
Agnes Prammer, Thomas Albdorf, Tina Lechner, Christiane Peschek, Johann Schoiswohl, Hanna Putz, ...
Das Haus (ausgestellt)
von 24.07.2014 bis 13.09.2014
Aglaia S. Konrad
TERMINI
von 20.05.2014 bis 12.07.2014
Heidi Specker
Laurenz Berges - Bernhard Fuchs - Jitka Hanzlová
von 27.03.2014 bis 17.05.2014
Bernhard Fuchs, Laurenz Berges, Jitka Hanzlová
ROB HORNSTRA & ARNOLD VAN BRUGGEN
von 30.01.2014 bis 22.03.2014
Rob Hornstra
Markus Krottendorfer - Phantom of the Poles
von 14.11.2013 bis 18.01.2014
Alfred Seiland, Markus Krottendorfer