Kurt Matt

Geboren: 1950
Nationalität: Austria
Lebt in: Bregenz

Geboren in Bregenz.
Machte eine Ingenieurausbildung.
1972-76 als Konstrukteur in der Industrie tätig.
In dieser Zeit entstehen einige Kurzfilme mit einer selbstgebauten S8-Kamera.
Ab 1976 freischaffender Künstler im Bereich Fotografie, Film, Video, Objekte, und Plastik.
1982 Österreichisches Staatsstipendium für Bildende Kunst.
1984 Atlantiküberquerung mit einem Segelboot.
1988 2. Preis des Kunstwettbewerbs der Hypo-Bank.
1989 Rudolf Wacker Kunstpreis.
1989/90 Herstellung der Aluminiumplastik P24 für den neuen Bregenzer Bahnhof.
1992 Kunstpreis der Internationalen Bodenseekonferenz.

© Künstler, 1999.

  • Ausstellungen
  • Portfolios
  • Bibliothek

Ausstellungen in der Galerie Fotohof

- Kurt Matt - Arbeiten von 1974-1982 (1983)
- Fotografische Selbstportraits (1986)
- Dokument und Konstrukt (1990)
The Castle (Das Schloss)
von 12.03.2015 bis 25.04.2015
Véronique Bourgoin, Juli Susin
Österreichische Dokumentarfotografie
von 22.01.2015 bis 07.03.2015
Helmut Steinecker, Elisabeth Czihak, Matthias Aschauer, Christopher Mavric, Rudolf Strobl, Otto ...
Ursprung
von 20.11.2014 bis 17.01.2015
Otmar Thormann