Padhi Frieberger

Geboren: 1929
Nationalität: Austria
Lebt in: Fischapark

Die "living sculpture" Frieberger (P. Weibel), Österreichs Beitrag zur Fluxus-Bewegung, ist in herkömmlichen Kategorien der Beschreibung und Katalogisierung schwierig zu fassen.
Frieberger lebt zurückgezogen, ist jederzeit präsent, stellt nie aus (außer 1981 in der Galerie Hummel Wien), verfügt über ein im Umfang und Vielseitigkeit imponierendes Oeuvre.
Frieberger begann um 1951 im Umkreis der "Wiener Gruppe" mit inszenierter Fotografie, Montagen und einer Reihe von Künstlerportraits (1964), die sich radikal von jenen Franz Hubmanns (im Life-Stil, den Augenblick betonend) und jenen Elfriede Mejchars (betont sachlich, aber atmosphärisch dicht) unterscheiden.
Es folgten Collagen (für Ausstellungsplakate und Buchumschläge) und heute die Beschäftigung mit Polaroids.

© Fisch und Fleisch, 1995.

  • Bibliothek
Österreichische Dokumentarfotografie
von 22.01.2015 bis 07.03.2015
Helmut Steinecker, Elisabeth Czihak, Matthias Aschauer, Christopher Mavric, Rudolf Strobl, Otto ...
Ursprung
von 20.11.2014 bis 17.01.2015
Otmar Thormann