WAIT UNTIL THE NIGHT IS SILENT - VEGAS AND SHE

 
Ausstellung Andraschek / Moshammer

Von 25.06.2015 bis 01.08.2015

Iris Andraschek – Wait until the night is silent / Stefanie Moshammer – Vegas and She

Die Künstlerinnen Iris Andraschek und Stefanie Moshammer zeigen jeweils Fotografien aus ihren aktuellen Publikationen aus der FOTOHOF edition.

In Wait until the night is silent interessiert sich Iris Andraschek für die selbstbestimmte naturnahe und alternative Lebensform einer Gruppe von Menschen in Canada. Die 2002 und 2010 entstandenen Bilder changieren zwischen Realität und Fiktion und zeigen eine fast märchenhafte Communitas als utopischen Gegenentwurf zu den Zwängen der Industriegesellschaften mit ihren Arbeits-, Freizeit- und Konsumregimes.

Die Serie aus dem Jahr 2002 ist während einer Residency in Durham, Ontario entstanden. Im Jahr 2010 ist Andraschek erneut dorthin gereist um diese Arbeit zu vollenden und einige Protagonistinnen und den Ort in einer gewissen zeitlichen Distanz wiederholt zu fotografieren.

„Frauen und Innenräume, Frauen und Natur, es sind stark besetzte Themen, auf die sich Andraschek in ihren Durhamannäherungen einließ. Die archaische Landschaft, der Wald, das Wasser, inspirierte sie zu mythisch aufgeladener Künstlichkeit.  Man vermeint Satyr atmen zu hören, der aus dem Wald herauskommend die Wassernymphen ins Visier nimmt.“ (Esther Kinsky)

Iris Andraschek, geboren 1963 in Horn (OÖ), lebt und arbeitet in Wien und Mödling (NÖ).

 

In einer intensiven Auseinandersetzung der jungen Fotografin Stefanie Moshammer mit der Stadt Las Vegas entstand eine poetische Serie von Bildern, die sie sehr gelungen in die Form eines Künstler-Fotobuches gebracht hat, das in der FOTOHOF edition im Mai 2015 erschienen ist.

Las Vegas - ein Disneyland für Erwachsene - die völlig künstliche, früher als Mafia-Hochburg bekannte Stadt in der Mojave Wüste, existiert als eine Art buntes Paralleluniversum neben dem Rest von Amerika. Las Vegas ist ein Epizentrum der Absonderheiten — ohne gewachsene urbane Kultur oder ein volkstümliches Erbe, eine Siedlungsagglomeration als gigantischer Amusementpark. An diesem kontroversen Ort hat sich Stefanie Moshammer zwei Monate mit ihrer Kamera eingelassen und mit Vegas and She ein faszinierendes - abgründiges - Portrait dieser Kunststadt und ihren BewohnerInnen geschaffen.

In Moshammers Bildern steht der Mensch im Fokus, mit einer Konzentration auf Details, Farben und Komposition. Es ist die grelle Nachtschattenwelt des Adult Entertainment, die Welt der Stripperinnen und der dort vorhandenen Grauzonen. Die amerikanische (Bild)Kultur fasziniert sie, sie geht in ihrer Serie souverän und poetisch vor, zitiert mit Witz William Eggleston wie sie andererseits selbst ihre ganz persönliche Bildsprache entwickelt. An der Schnittstelle zwischen Kunst- und Dokumentarfotografie stellt für sie die Auseinandersetzung mit der Welt das Wesen der Fotografie dar: Die im Leben befindlichen Absonderheiten aufsuchen und der Welt einen Spiegel vorhalten.

Stefanie Moshammer, geboren 1988 in Wien, lebt und arbeitet in Wien.