NEU IM ARCHIV: Arbeiten von Heidi Harsieber

Ausstellung: 28. November 2019 – 4. April 2020

Heidi Harsieber, Hermann und Rita Nitsch, 2009 aus der Serie „Einblicke. Künstler und ihre Partner“
Heidi Harsieber, Wolfgang und Edda Hollegha, 2013, aus der Serie „Einblicke. Künstler und ihre Partner“
Heidi Harsieber – aus der Serie: trash

20. Februar 2020, 19 Uhr
Heidi Harsieber „trash”: Analoge Diaprojektion und Live Musik:
Die Künstlerin spricht über ihre Arbeit und Musik von Franz Koglmann (Flügelhorn) und Peter Herbert (Kontrabass)


Zwischen 2004 und 2014 hat die Wiener Fotografin Heidi Harsieber KünstlerInnen und ihre PartnerInnnen in teils aufwändigen und langen Portraitsitzungen fotografiert. Der Bildband „Einblicke“ (erschienen in der FOTOHOF edition) fasste einen Teil dieser Arbeit in Buchform. Das FOTOHOF archiv hat jetzt die Negative und viele Originale dieser großen Werkgruppe erhalten und wird in dieser Ausstellung Einblicke in die Werkgruppe geben. Die Ausstellung geht „hinter“ die Einzelbilder der Buchproduktion zurück und zeigt Beispiele der ursprünglichen Aufnahmeserie in Form von Bildgruppen. Diese Bildgruppen sind großteils Originale von Heidi Harsieber, die sich mit solchen Serien ihrem Thema angenähert hat.

Eine weitere Werkgruppe von Heidi Harsieber unter dem Titel „Trash“ stammt aus den frühen 1970er Jahren und zeigt abstrakte Farbaufnahmen, die erstmals 1975 im Museum des 20. Jahrhunderts in Wien als Dia-Projektion gezeigt wurden und seither kaum zu sehen waren.

FOTOHOF archiv
Sparkassenstraße 2, 5020 Salzburg
Öffnungszeiten: nach Anfrage im FOTOHOF