Heinz Cibulka − Attersee 2015

Ausstellung: 7. August 2015 − 23. Jänner 2016

Heinz Cibulka - Attersee, 2015
Heinz Cibulka - Attersee, 2015



FOTOHOF archiv
Sparkassenstraße 2, 5020 Salzburg
Öffnungszeiten nach Vereinbarung
 

Aufnahme − Auswahl − künstlerische Verdichtung

Diese drei Schlagworte umreißen wesentliche Schritte des Arbeitsprozesses von Heinz Cibulka. Die eigentliche fotografische Aufnahme ist für ihn eine Sammlung von Bildeindrücken, ausgelöst durch Recherche, Emotion aber auch Zufall. Er bemüht sich dabei nicht um das Einzelbild sondern generiert einen Bilderstrom. Eine gewisse Zeit danach beginnt für ihn der Auswahlprozess mit dem Ziel, eine neue Form jenseits des ursprünglich aufgenommenen Einzelbildes zu finden, inhaltliche Assoziationen aufzugreifen und weiter zu entwickeln. Im Fall der im FOTOHOF archiv ausgestellten Attersee-Mappe sind dies Bildzusammenstellungen mit 2 – 4 Bildern und einigen Collage-Elementen innerhalb dieser Bildgruppen. Durch diesen künstlerischen Prozess der Verdichtung der Bildelemente in eine neue formale und inhaltliche Struktur entsteht eine Serie von Bildblättern in denen das Einzelfoto (das Ausgangsprodukt des Künstlers) aufgehoben ist.

Die Präsentation im FOTOHOF archiv gewährt einen unmittelbaren Einblick in diesen Vorgang. Auf einer ca. 7 x 2,5 Meter großen Wand sind über 2000 Aufnahmen chronologisch auf großen Bildfahnen montiert: Heinz Cibulkas Aufnahmeprozess lässt sich so minutiös nachvollziehen. Dieser Bildwand gegenüber hängen die daraus entwickelten Bildgedichte aus dem Zyklus „Attersee 2015“, die er in einer namensgleichen Mappe mit 12 Bildblättern zusammengefasst hat. Einzelne Textdokumente zur Recherche ergänzen die Ausstellung.

Das FOTOHOF archiv kann nach Voranmeldung besucht werden.

Heinz Cibulka, geboren 1943 in Wien, lebt und arbeitet in Ladendorf.