Peter Handke. Portrait des Dichters in seiner Abwesenheit

Fotografien von Lillian Birnbaum

Lillian Birnbaum - Hemd auf Sessel, 2007
Editionspräsentation und Ausstellungseröffnung:
 
Peter Handke. Portrait des Dichters in seiner Abwesenheit
Fotografien von Lillian Birnbaum
 
Eröffnung:
4. Dezember 2017, 19 Uhr, Max Gandolph Bibliothek
 
Grußworte: Rektor Heinrich Schmidinger (Universität Salzburg)
Hans Höller: »Haus und Küche. Zum Werk von Peter Handke«
Lillian Birnbaum im Gespräch mit Manfred Mittermayer
Im Anschluss kleines Buffet.
 
Ausstellung: 5. bis 22. Dezember 2017
Eine Ausstellung des Literaturarchivs Salzburg, in Zusammenarbeit mit dem Fotohof
Kapitelgasse 5–7, 5020 Salzburg
 
Zur Ausstellung erscheint eine Mappe mit drei ausgewählten Arbeiten von Lillian Birnbaum in der FOTOHOF edition
 
 
Viele Male, zumeist an Sonntagen, besuchte die Fotografin Lillian Birnbaum den Dichter Peter Handke in seinem Haus bei Paris. Erst beiläufig, dann gezielt richtete sie dabei ihr Augenmerk auf die zerstreuten, doch nach einer geheimnisvollen Ordnung arrangierten Dinge im Haus und im Garten. Es entstand die Idee, aus diesen kleinen Installationen eine andere Art von Portrait zu versuchen, ohne den Dichter, als sei er in den Dingen auf verborgene Weise anwesend.
 
Aus Anlass des 75. Geburtstags von Peter Handke am 6. Dezember zeigt das Literaturarchiv Salzburg in Kooperation mit dem Fotohof eine Auswahl dieser Fotografien, die 2011 im Verlag Müry Salzmann in Buchform erschienen sind.
 
Lillian Birnbaum, geboren in New York, Fotogran und Filmproduzentin, lebt in Paris.