aktuelle Ausstellung:
Eva Maria Ocherbauer − ONE FINE DAY SOON

Ausstellung: 23. November 2018 − 19. Jänner 2019

Eva Maria Ocherbauer - aus: INTERCOURSE WITH WOODS (mit Jelili Atiku)
 

Eva Maria Ocherbauer baut ihre fotografischen Bildwelten aus Formen der Natur wie auch aus Gebrauchs- (und Verbrauchs-) gegenständen der Konsumwelt. Das viereckige Foto wird häufig aufgelöst und in die Umrisse des jeweiligen Gegenstandes übersetzt oder ins Dreidimensionale erweitert. So mutieren beispielsweise Kunststoffteile an einem Strand zu monumentalen Objekten, die in ihrer ästhetischen Präsenz das Verhältnis von Bild und Wirklichkeit zur Diskussion stellen. Für Ocherbauer ist die Fotografie ein Mittel, ganz banale Dinge des alltäglichen Lebens zu transformieren und im Bild überraschend schön und gleichzeitig fremd erscheinen zu lassen. Die Dinge werden zu Ikonen ihrer selbst und stellen Fragen nach den Möglichkeiten des Mediums Fotografie.

Die Ausstellung ONE FINE DAY SOON thematisiert die komplexen Beziehungen zwischen der menschlichen Gesellschaft und der Welt der Natur. Aufgebaut als dramatische Inszenierung wird die Galerie zur Bühne, dem Bildmaterial werden diverse Rollen zugewiesen.

          
Gezeigt werden Teile von Kunststoffen die am Elegushi Beach in Lagos ihren temporären Platz gefunden haben, wie sie sich langsam im Sand zersetzen und ins Meer gelangen - natürliche Prozesse, die sich sämtlichen menschlichen Einflüssen entziehen. Dem wird als eine Art Allegorie ein Verschmelzen von Mensch und Natur anhand inszenierter Bilder gegenübergestellt.

Komplettiert wird die Show durch das Screening 4000 daily der FotoFactory.Lagos: authentische Bilder von nigerianischen FotografInnen, die Eva Maria Ocherbauer in Workshops seit vielen Jahren in der Megacity Lagos unterrichtet.

Eva Maria Ocherbauer, *1959 in Graz; lebt und arbeitet in Berlin.

 

 

 

Im FOTOHOF archiv:
Thomas Freiler − Frühe fotografische Untersuchungen

Thomas Freiler - 2.14.2, 1989. C-Print
 

FOTOHOF archiv
Sparkassenstraße 2, 5020 Salzburg
Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Ausstellung: 21. Juni 2018 − 19. Jänner 2019

 

Ausstellungseröffnung und Künstlergespräch:

Thomas Freiler
Frühe fotografische Untersuchungen

Der Künstler gibt in einem Gespräch mit Kurt Kaindl - ergänzt durch einige Bild- und Filmbeispiele - Auskunft zu seinen Arbeiten und spricht über grundsätzliche Zugänge und Überlegungen seiner künstlerischen Arbeit.

Dienstag, 16. Oktober 2018 um 19.00 Uhr
im FOTOHOF archiv
Sparkassenstraße 2, 5020 Salzburg
Eintritt frei

 

 
Thomas Freiler, *1962; lebt und arbeitet in Wien.

 

 

Newsletter

Aktuell

Rudolf Strobl - dye

Buchpräsentation in Wien

Jutta Benzenberg − Bühne und Manege

Ausstellung beim Winterfest Salzburg

LEHEN / SEHEN

Mittwoch, 28. November, 17:30

Wolfgang Zurborn − KARMA DRIVER

16. November - Buchpräsentation im FOTOHOF

Gespräch mit Guido Guidi

5. Oktober, 2018 18.00 Uhr, Società Dante Alighieri

Katharina Gruzei- Bodies of Work

Buchpräsentation & Finissage in Linz

FOTOHOF Ausstellungen

in Maribor / London / Berlin

Fotobook Festival Kassel

FOTOHOF edition Büchertisch

Hans Rustler Vorträge

Video auf Youtube

Inge Morath Ausstellung

Das Verborgene Museum, Berlin

Hans Rustler
Eine fotografische Entdeckung aus Salzburg

Ausstellungseröffnung und Gespräch
19. April, 19:00